Schülerangelegenheiten

Mehr als Anträge und Daten – So regeln Sie Schülerangelegenheiten erfolgreich 

Neben der Aufnahme der Schüler/-innen regelt die Schulleitung die Datenverwaltung sowie den Umgang mit unentschuldigten Fehlzeiten, Verspätungen sowie Beurlaubungs- und Befreiungsanträgen. Sie setzt dies immer auch unter Einbeziehung pädagogischer Aspekte um.

Schülerangelegenheiten

Schülerangelegenheiten

  • slw_haraldmier_1_3_1_titelbild_68766884.jpg

    Eine besondere Herausforderung – Wie Sie die Aufnahme von Schülern/-innen richtig regeln

    Die Schüleraufnahme wird durch Aufnahmeregelungen bestimmt. Dies geschieht im Spannungsverhältnis zwischen Schüler/-inneninteressen, regionalen Gegebenheiten und der Schulaufsichtsbehörde. So bleiben Härtefälle nicht aus, die in besonderer Weise gelöst werden müssen.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_2_titelbild_207856561.jpg

    Datensammlung in der Schule – Wie Sie mit gespeicherten Informationen richtig umgehen

    Für einen reibungslosen Ablauf dürfen und müssen Schulen Informationen über den Unterricht und die Schüler/innen sammeln. Der rechtskonforme Umgang mit diesen Daten liegt im Verantwortungsbereich des Schulleiters bzw. der Schulleiterin. Diverse Vorgaben sind dabei zu beachten.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_3_titelbild_77307536.jpg

    Beurlauben oder nicht – Wie Sie diese Ausnahme organisieren und verwalten

    Die Beurlaubung von Schülern ist nur auf Antrag möglich. Die Beurlaubung ist nur aus wichtigem Grund möglich. Dies sind in der Regel entweder unaufschiebbare wichtige Termine zum anderen persönliche Termine, die eine herausgehobene Bedeutung haben.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_4_titelbild_139264234.jpg

    Befreiung vom Unterricht – Wie Sie mit Freistellungsanträgen von Schülern/-innen umgehen

    Im Fach Sport sind Anträge auf Befreiung eines Schülers/ einer Schülerin schriftlich möglich. Eine generelle Befreiung vom Unterrichtsbesuch in anderen Fächern kommt nicht in Betracht. Bei mehrmaligem unentschuldigtem Fernbleiben in einem Fach bestehen Sanktionsmöglichkeiten seitens der Schule.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_5_titelbild_212938795.jpg

    Wenn Fehlzeiten zu viel werden – Wie Sie die Herausforderung richtig meistern

    Wenn Schüler/-innen unentschuldigt fernbleiben, so hat dies verschiedene Auswirkungen für die Praxis, einerseits muss die Verhältnismäßigkeit der Maßnahme im Blick behalten werden, andererseits auch durch Mahnungen, Berücksichtigung in Zeugnissen oder sogar durch Ordnungsmaßnahmen richtig gehandhabt werden.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_6_titelbild_68949462.jpg

    Klassenbücher und Kurshefte – Was Sie beim Führen berücksichtigen müssen

    Klassenbücher spiegeln das Leben in der Klasse wider. Zum einen müssen die Unterrichtsinhalte so dargestellt sein, dass diese auch für einen Außenstehenden nachvollziehbar sind, andererseits sind auch besondere Vorkommnisse zu verzeichnen und die wichtigsten Daten über die Schüler aufzunehmen.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_7_titelbild_187418298.jpg

    Alle Fristen im Blick – So lange bewahren Sie Unterlagen in der Schule auf

    Die Schulleitung sorgt dafür, dass die Aufbewahrung an der Schule vorhandener Daten den verwaltungsrechtlichen Vorgaben entspricht. Je nachdem, ob es sich um Klassenarbeiten, Klassenbücher, Schülerbögen, Zeugnisse oder Prüfungsunterlagen handelt, gelten bestimmte Fristen.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_8_titelbild_39787146.jpg

    Krank oder nicht – Was Sie über Atteste und deren Handhabung wissen müssen

    Atteste (besser ärztliche Bescheinigung) bestätigen den Grund der Abwesenheit. Bei Schüler/-innen ist dies manchmal zu hinterfragen, hier kommt es auf die richtige Vorgehensweise gerade bei Prüfungen und den Kontakt zu den Eltern an.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_9_titelbild_43855269.jpg

    Gebot der Pünktlichkeit – Das müssen Sie zum rechtlichen Aspekt des Themas Verspätungen von Schülern/-innen wissen

    Aufgrund schulrechtlicher Bestimmungen sind Schüler/innen verpflichtet, pünktlich zum Unterricht zu erscheinen. Verspätungen müssen entsprechend im Klassenbuch festgehalten und auf Zeugnissen vermerkt werden. Nichterscheinen oder Verspätungen bei Prüfungen haben spezielle Folgen.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_10_titelbild_159935478.jpg

    Schule und Jugendamt – So organisieren Sie die Zusammenarbeit

    Der schulische Erziehungsauftrag hat die gleiche Bedeutung wie der elterliche. Wichtig ist es dabei Gefährdungshinweise zu erkennen und so das Zusammenspiel zwischen Schule und Jugendamt in Gang zu bringen. Gesetze und Regelungen bestimmen dabei die Vorgehensweise.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_11_titelbild_50109206.jpg

    Benotung bei Fehlzeiten – Wie Sie für das Kollegium Sicherheit schaffen

    Das Thema Benotung bei Fehlzeiten bedarf schulinterner Festlegungen. In den Fachbereichen und über die Fachbereiche hinaus sollte innerhalb des Kollegiums eine einheitliche Beurteilungsphilosophie entwickelt werden. Den Weg dorthin zu ebnen, ist Aufgabe der Schulleitung.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_12_titelbild_112716996.jpg

    Kaputt ist nicht gleich kaputt – Was Sie beachten müssen, wenn Schüler/-innen Sachen beschädigen

    Wenn Schüler/-innen in der Schule etwas kaputtmachen, stellt sich schnell die Frage nach dem Schadensersatz. In der Schule müssten die Eltern eigentlich nicht haften, werden jedoch Sachen ausgeliehen und beschädigt zurückgebracht sieht die Sache anders aus.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_13_titelbild_148304828.jpg

    Handy in der Schule – Wie Sie sinnvolle Regelungen finden

    An der Schule sollte über die Nutzung von Handys Klarheit bestehen. Regelungen für die Schüler/-innen legt übelicherweise die Schulkonferenz fest. Darüber hinaus ist es Aufgabe der Schulleitung Vorgaben für die Lehrkräfte und besondere Situationen, wie beispielsweise Prüfungen, zu machen.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_14_titelbild_166230546.jpg

    Haltung zeigen – Was Sie bei unpünktlichen Schülern/-innen bedenken sollten

    Pünktlichkeit ist eine Tugend, diese müssen auch die Lehrkräfte vorleben. Auch Schüler/-innen müssen erkennen, dass ein pünktlicher Stundenbeginn auch eine Form der Höflichkeit und des Respekts sowohl gegen über ihren Mitschülern wie auch den Lehrer/-innen ist.

    Beitrag anzeigen

  • slw_haraldmier_1_3_15_titelbild_116036375.jpg

    Gut abgesichert – Das müssen Sie über die Schülerunfallversicherung wissen

    Die Schülerunfallversicherung tritt für alle Personenschäden bei Schüler/innen, die beim Besuch der Schule sowie schulischen Veranstaltungen entstehen, ein, und das in der Regel unabhängig von der Schuldfrage. Im Versicherungsfall ist die Schule verpflichtet, einen Schülerunfallbericht zu erstellen.

    Beitrag anzeigen

Exzellentes Wissen von Profis für Profis

Gemeinsam mit einem multiprofessionellen Team von renommierten Herausgebern und Deutschlands besten Autoren aus allen relevanten Fachbereichen haben wir die größte digitale Wissensplattform für Schulleitungen geschaffen. Auf SchulleitungsWissen.de bieten wir Ihnen geballte Expertise und höchste inhaltliche Qualität!

Prof. Dr. Reinhold Jäger

Professor für Psychologie

Zum Expertenprofil

Dr. Armin Lohmann

ehem. Gymnasiallehrer, Berater, Autor

Zum Expertenprofil

Harald Mier

Schulleiter i.R., Coach, Bezirksverordneter

Zum Expertenprofil

Dr. Karin Oechslein

Direktorin des ISB

Zum Expertenprofil

Dr. Maike Reese

Kommunikationscoach, Organisationsberaterin und Dozentin

Zum Expertenprofil
Gerhard Regenthal, Referent auf SchulVerwaltung.de

Gerhard Regenthal

Management-Trainer, Schulberater und Autor

Zum Expertenprofil

Dr. Christa Schäfer

Pädagogin, Systemische Beraterin und Trainerin

Zum Expertenprofil

Dr. med. Jörg-Peter Schröder

Arzt, Führungscoach

Zum Expertenprofil

Jan Schütte

Berater, Trainer und Autor

Zum Expertenprofil

Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf Arnold

Professor für Allgemeine Pädagogik

Zum Expertenprofil

Dennis Blauert

Leiter des Fachbereiches "Prävention und Fortbildung"

Zum Expertenprofil

Prof. Dr. Stefan Bornemann

Geschäftsführer des Netzwerks folie8 PartG

Zum Expertenprofil

Prof. Dr. Wolfgang Böttcher

Experte für Qualitätsentwicklung

Zum Expertenprofil

Prof. Dr. Hans Brügelmann

Experte für Grundschulpädagogik und -didaktik

Zum Expertenprofil

Prof. Dr. Olaf-Axel Burow

Professor für Allgemeine Pädagogik

Zum Expertenprofil

Dr. Christoph Edelhoff

ehem. Lehrer und Schulleiter

Zum Expertenprofil

Dipl. Psych. Christoph Eichhorn

Diplom-Psychologe

Zum Expertenprofil

M.A. Robert Erlinghagen

Supervisor, Coach, Berater

Zum Expertenprofil

Dr. Ernst Fritz-Schubert

Direktor Fritz-Schubert-Institut

Zum Expertenprofil

Max Fuchs

Professor für Allgemeine Pädagogik

Zum Expertenprofil

Harald Gesing

Abteilungsleiter und kommissarischer Dezernent

Zum Expertenprofil

Christian Goldschmitt

Studiendirektor, Trainer

Zum Expertenprofil

Regina Goldschmitt

Konrektorin

Zum Expertenprofil

Prof. Dr. Norbert Grewe

Professor für Psychologie

Zum Expertenprofil

Wendelin Grimm

Rektor i. R., Bildungsreferent

Zum Expertenprofil
Anne Haarmann

Anne Haarmann

Rechtsanwältin

Zum Expertenprofil

Verena Hertel

Langjährige Schulleiterin, Trainerin, Beraterin und Coach

Zum Expertenprofil

Dr. Dipl.-Päd. Heinz Hinz

Direktor und Schulleiter a.D.

Zum Expertenprofil

Apl. Prof. Dr. Timo Hoyer

Erziehungswissenschaftler und apl. Professor

Zum Expertenprofil

Prof. Dr. Martin Korte

Professor für Zelluläre Neurobiologie

Zum Expertenprofil

Martin Kramer

Leiter der Didaktik, der Mathematik

Zum Expertenprofil

Dr. Julia Kriesche

Erziehungswissenschaftlerin, Lehrerin, Trainierin und Coach

Zum Expertenprofil

Dr. Volker Krobisch

Schulleiter und Führungskräftetrainer

Zum Expertenprofil

Regina Kuratle

Erziehungswissenschaftlerin

Zum Expertenprofil

Prof. em Dr. Hildegard Macha

em. Professorin und Gender-Foscherin

Zum Expertenprofil

Dr. Frank Meetz

Promovierter Bildungsforscher

Zum Expertenprofil

Prof. Dr. habil. Thomas Prescher

Professor für Berufspädagogik

Zum Expertenprofil

Franca Quartapelle

Autorin und Lehrkraft (i. R)

Zum Expertenprofil

Dr. Hans-Günter Rolff

em. Professor für Bildungsforschung

Zum Expertenprofil

Dr. Andrea Schmerbauch

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Zum Expertenprofil

Univ.-Prof. Dr. Michael Schratz

Experte für Führung, Professor für Schulpädagogik

Zum Expertenprofil

Beate Sitek

Schulleiterin, Supervisorin, Coach

Zum Expertenprofil

Dieter Smolka

Schulleiter i. R., Schulentwickler, Berater & Coach

Zum Expertenprofil

Prof. Dr. Frank Thissen

Professor für Mediendidaktik

Zum Expertenprofil
Von Ihrer Schulverwaltung zertifiziert

Jetzt Mitglied werden - Ihre Vorteile bei SchulleitungsWissen.de

Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und testen Sie SchulleitungsWissen.de 30 Tage völlig kostenfrei und ganz ohne Risiko! Während Ihres 4-Wochen-Gratis-Tests haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte. So können Sie sich ausführlich und ganz in Ruhe von der Qualität auf SchulleitungsWissen.de überzeugen.

  • Sie erhalten geballtes Wissen - im Wert von über 10.000 € - aus allen für Sie als Schulleitung relevanten Themenfeldern.
  • Über 400 hochkarätige Experten und Autoren teilen exklusiv ihr gesamtes Wissen mit Ihnen.
  • Dank der effizienten Suche finden Sie in Sekundenschnelle genau die Antworten, die Sie benötigen.
  • Profitieren Sie von unzähligen Praxishilfen für den individuellen Einsatz an Ihrer Schule.
  • Auf SchulleitungsWissen.de erhalten Sie immer die aktuellsten Informationen zu jedem Themenfeld und werden unmittelbar über die neuesten Entwicklungen in allen Bereichen Ihres Schulleitungsalltags informiert.
4 Wochen gratis testen
Nach oben

Anmelden